Zum Inhalt springen

Max Prosa

Der Singer-Songwriter Max Prosa blickt seit fast zehn Jahren auf Erfolge in den deutschen Albumcharts. Sein Debütalbum Die Phantasie wird siegen (2012) ließ Kritiker:innen einen Vergleich mit dem jungen Bob Dylan ziehen. Neben seiner Musik tritt der Künstler auch mit Gedichten und Kurzgeschichten in Erscheinung.

Er engagiert sich als einer von vielen Künstler:innen u.a. bei „Artits4HumanRights“:
www.wirsindallemittendrin.org
artists4humanrights.eu

Foto: Sandra Ludewig

Mein Bruder

Kein Meer und kein Graben
Kein Berg der uns trennt
Nur ein Zaun und die Meinung von denen
Die weit weg im warmen Federbett pennen
Und wie gern würde ich tauschen
Denn hier müssten sie stehen
Und all die, die nicht völlig verkorkst sind
Würden mit eigenen Augen sehen:

Ja, dies ist mein Bruder
Er ist aus demselben Holz
Im Herzen derselbe Stolz
Wie hier und bei dir
Und ja, dies ist meine Schwester
Ich lass sie hier nicht allein
Ich könnt auch dort drüben sein
Ist doch klar, ist doch wahr

Kein Boot, keine Brücke
Kein Wort dass es schafft
Nur die Zeit bringt Veränderung
Aber wieviele sind bis dahin dahingerafft?
Und ich sing hier laut meine Lieder
Und ich seid bitte auch nicht still
Für jede Seele die nur ein Leben
In dem man auch lieben kann will

Ja, dies ist mein Bruder
Er ist aus demselben Holz
Im Herzen derselbe Stolz
Wie hier, wie bei dir
Und ja, dies ist meine Schwester
Ich lass sie hier nicht allein
Ich könnt auch dort drüben sein
Ist doch wahr, ist doch klar

Ist doch wahr, ist doch klar..

Ja, Schwestern und Brüder
Wir lassen euch nicht allein
Wir könnten dort drüben sein
Ist doch wahr, ist doch klar
Und ja, Brüder und Schwestern
Wir sind aus demselben Holz
Im Herzen derselbe Stolz
Wie hier und bei dir

Kategorien

50 Stimmen, Kunst