Zum Inhalt springen

Start

Die PNJ-WerteJahre

Ganze gesellschaftliche Gruppen oder Institutionen hadern aktuell mit ihren Werten oder haben den Bezug verloren. Wofür stehen wir? Was macht uns aus? Die Sinnsuche ist enorm. Eine Diskussion über unseren Wertekonsens ist dringend nötig. Dafür bietet das Pressenetzwerk für Jugendthemen e.V. hier eine Plattform. An und mit Werten wollen wir für die kommenden Jahre arbeiten – und wir laden alle Gesellschaftsgruppen ein, sich zu beteiligen.

WerteJahr 2022: Würde

In den „WerteJahren“ geben wir mit immer breiter werdenden Diskussionsgruppen der Gesellschaft neue Impulse. Den Auftakt 2021 hat das Thema „Frieden“ gemacht. 2022 vertiefen wir den menschlichen Grundwert „Würde“. Wir laden ein, dem würdevollen Miteinander einen frischen Anstrich zu geben und gemeinsam mit uns (neu) zu denken.

Neueste Beiträge

Wenn die Würde endet, weil die Periode beginnt

Erdbeerwoche, Tante Rosa oder einfach Tage – es gibt zahlreiche Umschreibungen für das Tabuthema Periode. Dabei betrifft es fast die Hälfte der Bevölkerung und stellt für viele Menschen ein Problem dar: Oftmals fehlt die nötige Versorgung, um ein Menstruieren in Würde zu ermöglichen.

Hier weiterlesen

„Würde ist ein intrinsischer Wert jeder Person“

Das Social Start-Up Frontline100 berät Unternehmen dazu, wie sie Betroffene häuslicher Gewalt unterstützen können. Mit uns haben die Gründer:innen darüber gesprochen, wie ihnen die Idee zu ihrer Organisation kam und wie die Situation in Deutschland für Betroffene von häuslicher Gewalt aktuell aussieht.

Hier weiterlesen

„Die Heiligkeit der Menschenwürde zu verordnen macht sie noch nicht zu einer gesellschaftlichen Wirklichkeit.“

Malte Möbius hat seinen Bachelor in Sozialwissenschaften und seinen Master in Political Science an der Uni Köln absolviert, wo er gerade zum Thema „Zukunft der Menschenwürde“ promoviert. Sein erstes Buch heißt „Die heilige Ordnung der Menschenwürde“ und untersucht Würde aus fachübergreifender wissenschaftlicher Perspektive. Mit uns hat er über Würde als Zivilisationsmodell gesprochen.

Hier weiterlesen

„Wir haben die Pflicht, zu bleiben!“

Während des Zoom-Gesprächs geht ein heftiges Gewitter über Köln nieder. Ein Donnerwetter, das zum Thema passt: Warum behandelt die katholische Kirche Frauen – noch immer – unter Würde? Claudia Lücking-Michel beobachtet: „Weil Kirche sich nicht im selben Maße wie die Gesellschaft verändert.“ Katholische Frauen dürfen kein geweihtes Amt antreten und haben so keine Mitsprache in…

Hier weiterlesen

Die Einmaligkeit des jungen Menschen im Fokus

Würde als Grundverständnis und Bildungsauftrag in den stationären Betreuungssettings der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Allein durch das Wesen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe und ihren (stationären) Betreuungsangeboten als Teilbereich der Sozialen Arbeit ist Würde in deren Wirkungskontext allgegenwärtig: „Soziale Arbeit befasst sich mit Menschen, die man als vulnerable individuals and groups bezeichnet. Gemeint sind Kinder,…

Hier weiterlesen

Ohne Gewalt! Mit Würde!

Ellen Heimes über die viel zu oft missachtete Würde von Kindern Der Umgang mit Kindern muss immer auch ihre Würde im Blick behalten – denn die haben sie genauso wie wir Erwachsenen. Das ist gar nicht so einfach, wie wir uns das wünschen und fordert uns immer wieder. Kinder brauchen für ein gesundes Aufwachsen einige…

Hier weiterlesen

Würde – ein Tanzfilm

Nadja Görts ist die Choreographin des Tanzfilms Würde, der bereits mehrere Preise gewann. Mit uns hat sie über die Entstehung des Films und ihrem Verständnis von Würde gesprochen.

Hier weiterlesen

Glaube ist der Aufstand gegen die Unwürde

„Wird die Welt gerechter, wenn wir einfach behaupten, sie sei gerecht?“, fragt Stefan Jung und forscht nach Beweisen für die Unantastbarkeit der Menschenwürde. Menschenwürde. Menschen und Würde. Würde – das klingt im Deutschen wie nach Konjunktiv, nach der Möglichkeitsform von „werde“. Wie etwas, das noch nicht Wirklichkeit ist. Und das scheint ja auch offensichtlich der…

Hier weiterlesen

Weitere Beiträge

Nichts verpassen und dranbleiben. Hier könnt ihr WerteJahre.org per
E-Mail folgen .

Folgt uns auch auf Instagram: @wertejahre